VTkH e.V.

Verband der Tierheilpraktiker für klassische Homöopathie e.V.

Herzlich Willkommen auf der Seite des Verbandes der Tierheilpraktiker für klassische Homöopathie e.V.

Auf unserer Seite gewinnen Sie einen Einblick in unseren Verband und seine Aktivitäten sowie die möglichen Mitgliedschaften. Ferner finden Sie Informationen über die Arbeitsweise der klassischen Homöopathie und die Therapeuten, welche nach dieser naturheilkundlichen Methode arbeiten.
 
Benötigen Sie mehr Informationen? Bitte sprechen oder schreiben Sie uns an.

Das Berufsbild für Tierheilpraktiker wurde erstellt!!

Hier kann es eingesehen und heruntergeladen werden:

http://kooperation-thp.de/Verband-Kthp/Info/Berufsbild-Tierheilpraktiker

Seminare:

Fachfortbildungen und Consilium 2019

Themen und Termine

werden noch bekannt gegeben!

 

2. Fachtagung Miasmatik in der Tierhomöopathie

der CvB Akademie

Homöopathie ist eine Heilkunst. Die Kunst des Heilens zeigt sich insbesondere in der Königsdisziplin der Homöopathie, in der Miasmatik. 

Wie bei den Menschen zeigen sich auch in der Tierwelt immer größer werdende Gesundheitsstörungen durch Vererbung und Medikamentenbelastung.

In diesem Seminar bekommen Sie einen Überblick über die chronischen Miasmen und den ihr zugeordneten chronischen Krankheiten, mit deren Merkmalen bei Tieren, im Vergleich zum Menschen. Mit dem richtigen Verständnis für chronische Erkrankungen ergibt sich bei so manch einem austherapiert geglaubten Vierbeiner eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität. Oftmals wird eine völlige Genesung erreicht.

Das Seminar macht Spaß, festigt Ihr miasmatisch-homöopathisches Wissen und stärkt somit Ihre Sicherheit im Umgang mit komplizierten Fällen.

Termin: 1.- 3. März 2019

Veranstaltungsort:

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

Robert-Koch-Platz 8 A 

38440 Wolfsburg

Weitere Infos und Anmeldung unter: https://www.cvb-akademie.de/index.php/cvb-fortbildungen/fachfortbildungen/fachtagung-miasmatik-in-der-tierhomoeopathie

Die
Kooperation deutscher Tierheilpraktiker-Verbände e.V.
lädt ein
21. Tierheilpraktikertage:

5. – 7. Juli 2019

 im Hessen Hotelpark Hohenroda
Wie in jedem Sommer finden die Tierheilpraktiker-Tage der Kooperation deutscher Tierheilpraktiker-Verbände e.V.  wieder im Hotelpark Hohenroda am Rande der Rhön (www.tagungshotel-hohenroda.de) statt.

Unser Schwerpunktthema 2019 steht ganz im Zeichen der Hormone. Hormonelle Regelkreise sind ein ineinander greifendes System. Schwankungen können vielfältige Erkrankungen nach sich ziehen. Nicht selten stellt sich die berühmte „Huhn und Ei-Frage“, wie z. B. bei der Schilddrüsenunterfunktion: ist die Schilddrüse tatsächlich primär betroffen oder reagiert sie sekundär auf andere organische Erkrankungen? Viele unserer tierischen Patienten haben auch unter chronischem Stress zu leiden, was häufig auch endokrine Erkrankungen zur Folge hat. Besonders anfällig dafür ist beispielsweise die Bauchspeicheldrüse, was sich durch einen Diabetes mellitus zeigen kann. Letztlich spielt hier natürlich auch die Ernährung mit hinein. Besonders eng mit Stress verknüpft sind die Hormone der Nebenniere („Flight-and-Fight-System“). Chronischer Stress führt zu einem dauerhaft hohem Cortisolspiegel, was – je nach Veranlagung des jeweiligen Tieres – zu den unterschiedlichsten Krankheitsbildern führen kann.

Wieder einmal ein geradezu unerschöpfliches Thema mit hoher Praxisrelevanz, das es gilt von den verschiedensten Blickwinkeln aus zu betrachten.

Als Alternativthema bieten wir Ihnen eine Einführung in die Bioinformative Medizin an. Die Bioinformative Therapie nach Dr. Ludwig gehört zu den regulativen Therapien und vereint Megnetfeldtherapie mit Bioresonanz, basierend auf bioenergetischen Schwingungen. Mit Hilfe von entsprechenden Geräten kann tonisierend (anregend) und sedierend (beruhigend) auf die Zellen des Organismus eingewirkt werden. Darüber hinaus können sie zur Ausleitung von Schadstoffen / Umweltgiften genutzt werden und hilfreich bei Elektrosmogbelastung eingesetzt werden. Mit Dr. Frank Beck und Dr. med. vet. Herbert Konrad konnten wir für diese Vortragsreihe ein langjährig erfahrenes Referententeam gewinnen – viele Praxisbeispiele werden das Verständnis vertiefen!

Darüber hinaus bieten wir ein kleines Sonderseminar im Rahmen der THP-Tage an. Tierheilpraktikerin Jahin Gehl (DGT) wird eine Einführung in die Craniosacraltherapie geben. Nachdem wir 2012 bereits eine kurze Einführung innerhalb eines Vortragsblocks von 90 Minuten mit Frau Gehl angeboten hatten, war der Wunsch bei den Teilnehmerinnen nach mehr sofort da. Nun endlich können wir diesem Wunsch entsprechen und diese einfühlsame und tiefgreifende Therapie in einem Seminar über die gesamte Zeit der THP-Tage anbieten!

Da dieses Sonderseminar auf eine kleine Gruppe limitiert ist, bitten wir um Verständnis, dass wir aus Gründen der Chancengleichheit keine Reservierungen im Vorwege annehmen. Erst wenn das Anmeldeformular offiziell zur Verfügung steht (voraussichtlich im Februar), sind diesbezüglich Anmeldungen möglich!

Bleiben Sie dran: Weitere Informationen werden fortlaufend bekannt gegeben!

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Anmeldung und Rückfragen

Geschäftsstelle
S. Olhöft, 1. Vorsitzende
Dorfstr. 12
24594 Nindorf

Tel. 0 48 71 / 12 10
FAX: 0 48 71 / 70 83 04

mail:
 

 

EU will Arzneimittelrecht für Tiere novellieren

Was bedeutet das für Therapeuten, die komplementär-alternativmedizinischen arbeiten?

Eine Antwort auf diese Frage findet sich in der aktuellen Stellungnahme.

Der VTkH e. V., als einer der Mitgliedsverbände der Kooperation deutscher Tierheilpraktiker Verbände e.V. ist in der sehr aktiven politischen Arbeit entsprechend eingebunden. Die Kooperation hat gemeinsam mit dem Fachverband niedergelassener Tierheilpraktiker e. V. und dem Ältesten Verband der Tierheilpraktiker Deutschlands e. V. eine Stellungnahme zum Verordnungsentwurf  der EU zum Arzneimittelrecht abgegeben.

Genaueres können Sie hier lesen:

http://kooperation-thp.de/Verband-Kthp/Aktuelles/EU-will-Arzneimittelrecht-fuer-Tiere-novellieren

Natürlich endet die Arbeit im Zusammenhang mit der Novelle nicht mit der Stellungsnahme!

In Berlin hat die Anhörung stattgefunden! Die Hintergründe und Argumente unserer Petition konnten dargelegt werden:

http://eu-vo-tierarzneimittel.de.w01450c8.kasserver.com/index.php/news/41-oeffentliche-anhoerung-der-petition-vor-dem-bundestag

Anmeldung